Einen Todesfall melden

Es tut uns leid, dass Sie uns in dem traurigen Zusammenhang eines Todesfalles kontaktieren müssen. Auf dieser Seite möchten wir Ihnen Hinweise geben, welche Informationen und Dokumente wir benötigen, um die notwendigen Schritte zu tun. Damit Sie in dieser belastenden Zeit so wenig Aufwand wie möglich mit der Abwicklung der Bankgeschäfte des Verstorbenen haben.

 

1. Schritt: Todesfall melden

Jeder kann einen Todesfall melden. Dazu benötigen wir eine ärztliche Sterbeurkunde, Todesschein oder auch eine Todesanzeige, aus denen die persönlichen Daten des/der Verstorbenen eindeutig hervorgehen.

 

Sobald der Todesfall bei uns registriert ist, bekommt die Erbengemeinschaft einen Informationsbrief mit detaillierten Angaben zum weiteren Vorgehen und den dafür notwendigen offiziellen Dokumenten. Für die Einreichung aller Dokumente haben Sie sechs Monate ab der Meldung Zeit.

 

Wichtig für Sie zu wissen: wir dürfen nicht per E-Mail mit Ihnen kommunizieren. Darum senden Sie bitte im weiteren Verlauf der Erbteilung alle Unterlagen an

NEUE AARGAUER BANK AG

NDS 1

Stapferstrasse 10

5200 Brugg

  

 

2. Schritt: Zugriff auf die Kontobeziehung

Wir sperren die Kontobeziehung der verstorbenen Person. (Gemeinschaftskonten sind davon nicht betroffen!) Mit dem Ableben des Kontoinhabers gehen sämtliche Vermögenswerte bei der Bank an die Erben über. Diese bilden bis zur definitiven Erbteilung eine Erbengemeinschaft, die nur gemeinsam über den Nachlass verfügen kann. So ist z.B. für Erbbezüge oder die Saldierung des Kontos das Einverständnis aller Erben nötig. Andererseits erlaubt die NEUE AARGAUER BANK, dass Rechnungen im Zusammenhang mit dem Todesfall auch von einzelnen Erben eingereicht werden können. Das sind z.B. Bestattungskosten, Miete, Strom, Wasser, Arzt-/Spitalrechnungen.

Bitte senden Sie solche Rechnungen zusammen mit dem ausgefüllten und unterschriebenen Zahlungsauftragsformular an

NEUE AARGAUER BANK AG

NDS 1

Stapferstrasse 10

5200 Brugg

  

 

3. Schritt: Benötigte Dokumente für die Erbteilung

  • Sämtliche Erben müssen sich mit amtlichem Ausweis, ID oder Pass ausweisen. Die Ausweiskopien können in einer Geschäftsstelle der NAB oder Credit Suisse gratis gemacht werden.
  • Ein amtliches Erbenverzeichnis, das von der Gemeindekanzlei des letzten Wohnorts des Erblassers ausgestellt wird, oder
  • Eine Erbbescheinigung, insbesondere falls ein Testament oder Erbvertrag existiert. Im Kanton Aargau stellt das Bezirksgericht, das für den letzten Wohnsitz zuständig ist, diesen Schein aus.
  • Wenn ein Willensvollstrecker besteht: Willensvollstreckerausweis und ein amtliches Erbenverzeichnis.

  

 
 

Formular zur Meldung eines Todes

Meldung

Angaben der verstorbenen Person

i
i
i
Bitte geben Sie die Strasse und Hausnummer an.
i
Bitte Geburtstag des/der Verstorbenen eingeben.
i

Angaben der meldenden Person

Bitte Anrede eingeben.
i
Bitte Ihren Vornamen angeben.
i
Bitte Ihren Familiennamen angeben.
i
Bitte geben Sie Ihre Adresse an.
i
Bitte eine Telefonnummer angeben, unter der wir Sie erreichen können.