Sendung "Geld" auf Tele M1 mit NAB-Experten

 

Aktuell

 

Mehr Freiheiten durch die Digitalisierung

Die Digitalisierung schafft mehr Freiheiten. Man muss nicht mehr zwangsläufig im Büro am Computer arbeiten, weil man vieles von unterwegs aus erledigen kann. Auch die Finanzgeschäfte werden immer mehr ortsunabhängiger. Auch wenn man in den Ferien ist, kann man auf sein Konto zugreifen und Zahlungsaufträge erteilen. In der Sendung vom 28.12.2018 gibt Th. Häfliger, Leiter Zentrale Kundenberatung, Aufschluss über einige nützlichen Funktionen.

 
 

 
 

Weitere spannende "Geld"-Beiträge:

 

Über die Risiken von Obligationen

 

Nicht nur bei Aktien, sondern auch bei Staats- oder Unternehmensanleihen ist es in der letzten Monaten zu stärkeren Kursschwankungen gekommen. Welchen Risiken sind Obligationen ausgesetzt? In der Sendung vom 7.12.2018 besprachen M. Spieler und T. Geiser, Leiterin Anlageberatung, die Hintergründe und momentane Situation.

 
 

Vorteile im Finanzgeschäft durch Digitalisierung

 

Zahlungen, Vermögensverwaltung und Investitionen sind dank der Digitalisierung schnell durchzuführen, somit näher beim Kunden der Bank. Man kann vieles direkt selbst steuern und ist in seinen Bankgeschäften agiler als früher.

Einige hilfreiche Anregungen gibt am 9.11.2018 Th. Häfliger, Leiter Zentrale Kundenberatung.

 
 

Wie Internet und Digitalisierung unsere Wirtschaft prägen

 

Es ist noch nicht lange her, da gab es kein Internet und keine Smartphones. Heutzutage prägen sie und die Digitalisierung unseren Alltag. Welches sind die nächsten grossen Trends, die unser Leben umgestalten werden? Welche Chancen und Gefahren bieten die künftigen Mega-Trends für die Wirtschaft und unsere Gesellschaft?

Diese Themen diskutierten am 26.10.2018 M. Spieler und R. Belci, GL-Mitglied.

 
  

Wie den Lebensstandard nach der Pensionierung halten?

 

Am 19.10.2018 sprach R. Belci, Mitglied der GL, im Studio über die besten Optionen, frühzeitig für das Alter vorzusorgen und gab wichtige Tipps zur Planung der Pensionierung.

 
 

Eigenheim, Unterhalt und Steuern

 

Eigenheime bedürfen regelmässiger Unterhaltsarbeiten, damit sie wohnlich bleiben und den Wert behalten. Die finanziellen und steuerlichen Aspekte dieser Aufwendungen beleuchtete am 21.9.2018 Roberto Belci, Mitglied der Geschäftsleitung, im Gespräch mit Martin Spieler.

 
 

Jugendliche und Geld

 

Trotz des hohen Stellenwerts gibt es kein Schulfach zum Umgang mit Geld. Was müssen Junge wissen und wie können die Eltern sie dabei unterstützen? Im Studio gibt Reto Blum, Leiter Vertriebssteuerung NAB, dazu interessante Hinweise und Empfehlungen.

 
 

Alternative Anlagen

 

Was wird unter alternativen Anlagen verstanden und wie sind die die Chancen und Risiken? Wie werden alternative Anlagen sinnvoll eingesetzt? Im Studio am 24. August: Marcus Hettinger, Senior Research Analyst NAB.

 
 

Geldtipps für die Ferien

 

Welche Zahlungsmittel sind am sichersten? Und wie behält man die Kontrolle bei Gebühren? Tipps zu Fremdwährungen und Reisen im Ausland heute im Geld. Im Studio am 22.06.2018: Reto Blum, Leiter Vertriebssteuerung und Multikanalmanagement der NAB.

 
 

Immobilien: Lukrative Geldanlage

 

Historisch tiefe Zinsen machen Immobilien zu einer lukrativen Geldanlage. Doch geht der Trend so weiter? Im Studio am 08.06.2018: Roberto Belci, Leiter Private Banking-, Privat- und Firmenkunden / GL-Mitglied der NAB.

 
 

Für jedes Bedürfnis gibt’s den passenden Fond

 

In der Schweiz gibt es über 30'000 Anlagefonds. Um den für Sie passenden zu finden, ist eine Menge zu beachten. Peter Cadosch, Leiter Portfoliomanagement NAB, gibt am 13.4.2018 einen Überblick.

 
 

Welches Hypothekarmodell ist attraktiv?

 

Für Wohneigentum muss man viel Eigenkapital haben, Fremdfinanzierungen sind aber im Moment sehr günstig. Die tiefen Zinsen bergen aber auch Gefahren. 

Im Studio am 16. März 2018: Raphael Borer, Leiter Vertriebsmanagement und Produkte NAB

 
 

Bank der Zukunft

 

Wie sieht die Bank der Zukunft aus? Welche Rolle spielt die Digitalisierung für die Abwicklung der Bankservices? Werden bald Roboter unser Geld billiger und besser investieren?

Im Studio äussert sich dazu Roland Herrmann, CEO der NEUEN AARGAUER BANK.

 
 

Bezahl-Apps

 

Immer mehr wird das klassische Portemonnaie mit Karten und Bargeld durch Bezahl-Apps wie Twint ersetzt. Doch wie funktionieren die Zahlungs-Apps? Und wie sicher ist das Bezahlen mit dem Smartphone? Einschätzungen und Tipps in der Sendung Geld.

Im Studiogespräch: Thomas Wechsler, Leiter Online- und Retailkunden / GL-Mitglied der NAB