Fragen und Antworten zu Reisezahlungsmittel

 
  

Für die bevorstehenden Ferien benötige ich vorübergehend eine höhere Kreditkartenlimite, ist das möglich?

Sie gehen in die Ferien und Ihre Kreditkartenlimite reicht nicht aus? Durch eine vorgängige Einzahlung auf Ihr Kreditkartenkonto können Sie Ihre bestehende Limite temporär erhöhen.

  

Sind meine Karten weltweit einsetzbar?

Die Karten der NAB haben weltweit eine sehr hohe Akzeptanz und können sowohl für das bargeldlose Bezahlen als auch für den Bargeldbezug genutzt werden.
Die Maestro-Karte verfügt über Ländereinstellungen und muss je nach Reiseziel entsprechend freigeschaltet werden. Sie können Ihre Karte im Online Banking ganz einfach für einzelne Länder freischalten – dauerhaft oder auch nur für einen begrenzten Zeitraum, wie beispielsweise Ihre Ferien. 
Damit auch Ihre Kreditkarte an der Reisedestination einsatzbereit ist, sollte der Kreditkartenanbieter vorgängig über die bevorstehende Reise informiert werden.

  

Was muss ich beachten für einen sicheren Umgang mit meiner Kreditkarte?

Kreditkarten sind ein sicheres Zahlungsmittel. Trotzdem ist es wichtig, einige Punkte zu beachten:

  • Kreditkarte so vorsichtig wie eine grössere Menge Bargeld behandeln.
  • Karte wenn möglich nicht längere Zeit aus den Augen lassen und darauf achten, dass Sie nach dem Bezahlen Ihre Karte wieder zurückerhalten.
  • Karte sicher aufbewahren und nie offensichtlich herumliegen lassen (z. B. auf dem Autositz oder in der offenen Handtasche).
  • Bei Kartenverlust sofort alle Karten sperren lassen. Die Nummer der Hotline am besten im Mobiltelefon speichern.
  • Den PIN-Code einprägen und niemals in schriftlicher Form auf sich tragen, unverschlossen herumliegen lassen oder einer Drittperson mitteilen.
  • Keinen PIN-Code wählen, der einen Zusammenhang hat mit persönlichen Daten.
  

Welche zusätzlichen Vorteile bieten mir meine MyNAB Kreditkarten auf Reisen?

Bei jedem Einsatz Ihrer MyNAB Kreditkarte sammeln Sie wertvolle MyNAB Punkte, die Sie gegen attraktive Prämien und Swiss Miles & More Meilen eintauschen können.

Und wussten Sie, dass alle Ihre MyNAB Kreditkarten eine Verkehrsmittel-Unfallversicherung beinhalten?

Platinum-Kunden profitieren von weiteren Versicherungsleistungen wie beispielsweise einer Mietwagen-Vollkaskoversicherung, dem Travel und Concierge Service sowie dem Priority Pass, der weltweit den Zutritt zu über 1‘000 Flughafenlounges ermöglicht. Entspanntes Reisen garantiert!

  

Welche Zahlungsmittel sollte ich auf Reisen mit dabei haben?

Um unliebsame Überraschungen zu vermeiden, empfiehlt sich auf Reisen immer eine Kombination verschiedener Zahlungsmittel. Karten sind praktisch, haben eine hohe Akzeptanz und sind sicherer, als grosse Summen Bargeld mit sich zu führen. Dennoch lohnt es sich, für kleinere Zahlungen vor Ort (wie zum Beispiel Trinkgelder, Taxifahrten ohne Kartenterminals) ebenfalls Bargeld mit sich zu führen. Am besten informieren Sie sich schon vorgängig über die Zahlungsmöglichkeiten vor Ort. Zudem lohnt es sich, immer eine Kombination von mindestens zwei Karten mitzuführen.

  

Welche Reisekarte bietet mir volle Ausgabenkontrolle?

Mit der Travel Cash Karte der NAB sind Sie auf Reisen bestens bedient. Einfach die Kar­te vor Ihrer Reise aufladen und weltweit überall dort Bargeld beziehen und direkt bezahlen, wo Mastercard akzeptiert wird. Sie können immer nur so viel ausgeben, wie Sie auf der Karte geladen haben, somit haben Sie Ihre Kosten stets im Griff. Die Travel Cash Kar­te ist in EUR, USD und CHF am Schalter der NAB erhältlich. Im Verlustfall wird die Karte inklusive Restguthaben überall auf der Welt kostenlos und innert 48 Stunden ersetzt. Die Travel Cash Karte ist bereits ab zwölf Jahren erhältlich.

  

Wo wechsle ich günstiger Fremdwährungen, im Ausland oder in der Schweiz?

Da Wechselstuben im Ausland oftmals schlechtere Wechselkurse haben und hohe Provisionen verlangen, ist das Wechseln bei der Hausbank meist günstiger. Ein vorgängiger Vergleich lohnt sich.

  

Im Ausland werde ich beim Bezahlvorgang regelmässig gefragt, ob ich in CHF oder in der Lokalwährung bezahlen möchte. Was ist besser?

Als Faustregel gilt: Im Ausland die Karte immer in Lokalwährung belasten lassen, da dies im Normalfall günstiger ist.

  

Was sollte ich beachten, damit von meinem Ferienbudget auch möglichst viel für die Ferien übrig bleibt?

Zahlen Sie mit Ihrer Karte wenn möglich immer in der entsprechenden Landeswährung, und informieren Sie sich schon vorab über die Gebühren der verschiedenen Transaktionsarten. Je nach Höhe des Betrags wählen Sie dann das passende Zahlungsmittel. Und im Verlustfall einer Karte lassen Sie diese umgehend sperren.

  

Wo finde ich Informationen zu den Reisezahlungsmitteln der einzelnen Reisezielen?

Die Länderinformationen von unserem Partner Swiss Bankers bieten eine wertvolle Übersicht zu Reisezahlungsmitteln sowie weitere praktische Hinweise zu den einzelnen Destinationen.