Pfadangabe

 

Zinsabsicherung

Sie als Unternehmen sind dem sich ständig ändernden Zinsniveau am Markt ausgesetzt. Dabei stellen die Zinskosten einen zentralen Bestandteil jeder Finanzierung dar. Deshalb sollten Sie sich im Rahmen der Investitionsplanung Gedanken dazu machen, welchen Risikoappetit bezüglich steigender Zinsen eingegangen werden will und inwiefern die Zinskosten über den Zeithorizont der Investition planbar sein sollen.

Ihre Vorteile

  • Flexible Ausgestaltung Ihrer Zinsabsicherungsstrategie
  • Planbarkeit Ihrer Zinskosten über den gewünschten Zeitraum
  • Erhöhte Flexibilität durch den Einsatz von Zinsswaps

Absicherung über die Wahl Ihres Kreditprodukts

Mit der Wahl der entsprechenden Kreditprodukte lässt sich das Risiko steigender Zinsen absichern und durch die Kombination verschiedener Kreditprodukte gleichzeitig die Zinskosten optimieren.

 

ProduktIhr Vorteil

Festkredit

Fixer Zinssatz über die gewählte Laufzeit                                                                 

  • Absicherung gegen steigende Zinsen. Bei diesem Produkt bleibt der Zinssatz über die gesamte Laufzeit unverändert. Wählen Sie eine Laufzeit zwischen zwei und zehn Jahren
  • Kombination verschiedener Laufzeiten. Dadurch gelingt eine Diversifikation des Zinsänderungsrisikos durch Verteilung der Fälligkeiten auf verschiedene Zeitpunkte in der Zukunft

Termin-Festkredit

Termingeschäft mit Vorlaufzeit bis zu 24 Monate

  • Mit diesem Produkt können Sie bis zu 24 Monate im Voraus einen festen Zinssatz in der Zukunft abschliessen.
  • Mit dem Termingeschäft bereits heute die Zinskosten für eine in der Zukunft startende Investition fixieren.

Rollover-Kredit

Flexibler Produktwechsel

  • Dieses kurzfristige geldmarktbasierte Produkt bietet im Tiefzinsumfeld die günstigsten Zinskosten. Der Zinssatz basiert auf dem bekannten Leitzinssatz LIBOR (London Interbank Offered Rate).
  • Jeweils auf das Tranchenlaufzeitende (1, 3 oder 6 Monate) ist ein Wechsel in ein anderes Kreditprodukt möglich. Somit kann bei veränderter Markterwartung kurzfristig in ein Produkt mit fixer Zinsbindung gewechselt werden.  

Absicherung über den Einsatz von Zinsderivaten (Zinsswaps)

Zinsderivate sind Finanzprodukte, deren Werte sich von einem Basiswert (Zinssatz) ableiten und zur Bewirtschaftung von Zinsänderungsrisiken dienen. Sie basieren auf einem ausserbörslichen, vertraglichen Abschluss zwischen zwei Parteien (OTC: Over-the-Counter) und weisen während der Laufzeit einen Barwert auf, weshalb sie mit der Gegenpartei handelbar sind.

Im Bereich der Zinsderivate bietet insbesondere der Zinsswap (englisch: Interest Rate Swap, IRS) flexible Einsatzmöglichkeiten zur Absicherung gegen Zinsänderungsrisiken.

Ihre Vorteile:

  • Auch längere Laufzeiten über 10 Jahre möglich
  • Zinsswaps können mit mehreren Jahren Vorlaufzeit abgeschlossen werden
  • Hohe Flexibilität in der Ausgestaltung (z.B. Nominal, Amortisationen)
  • Loslösung der Zinsbindung von der Kapitalbindung. Somit wäre beispielsweise eine Anpassung des Kapitalbedarfs bei jedem Rolltermin möglich
  • Zinsswaps sind unter normalen Marktbedingungen jederzeit mit der Gegenpartei handelbar und erlauben die Realisierung von positiven oder negativen Nettobarwerten

  
Funktionsweise von Zinsswaps

Beim Zinsswap handelt es sich um den Austausch von fixen Zinszahlungen gegen variable Zinszahlungen über einen definierten Zeitraum. Dabei können Sie sich gegen steigende oder sinkende Zinsen absichern.

Fix Payer Zinsswap
Pay fix / receive float                                         

Absicherung gegen steigende Zinsen
  • Sie zahlen einen fixen Zinssatz über die gesamte Laufzeit
  • Sie erhalten einen variablen Zinssatz (gewählter Basiswert z.B. LIBOR oder SARON), der sich nach jedem Zinsfixing verändern kann
Fix Receiver Zinsswap
Receive fix / pay float

Absicherung gegen sinkende Zinsen

  • Sie erhalten einen fixen Zinssatz über die gesamte Laufzeit
  • Sie zahlen einen variablen Zinssatz (gewählter Basiswert z.B. LIBOR oder SARON), der sich nach jedem Zinsfixing verändern kann

Risiken von Zinsswaps

  • Mit dem Abschluss eines Fix Payer Zinsswaps (Absicherung gegen steigende Zinsen) wird die Möglichkeit vergeben, von tieferen Zinsen zu profitieren. Das aktuelle Zinsniveau wird beim Abschluss fixiert
  • Die vorzeitige Auflösung von Zinsswaps kann je nach Marktentwicklung zu erheblichen Auflösungskosten führen. Bei der Auflösung erfolgt eine einmalige Ausgleichszahlung des aktuellen Nettobarwerts des Zinsswaps
  • Im aktuellen Umfeld der Negativzinsen führen Fix Payer Zinsswaps zu erhöhten Kosten. Bei negativen LIBOR-Fixings muss der Fix-Payer nebst dem fixen Zinssatz ebenfalls den negativen LIBOR Satz bezahlen


Kontaktieren Sie uns

Gerne informieren wir Sie ausführlich zu den verschiedenen Instrumenten der Zinsabsicherung. Setzen Sie sich mit Ihrem Kundenberater in Verbindung und vereinbaren Sie einen persönlichen Beratungstermin.