Geplante Zusammenführung zweier starker Partner – NAB und Credit Suisse bündeln künftig ihre Kräfte

Wie am 25. August 2020 angekündigt, beabsichtigt unsere Muttergesellschaft Credit Suisse das Kundengeschäft der NEUEN AARGAUER BANK AG mit jenem der Credit Suisse (Schweiz) AG zusammenzuführen. Dies bedeutet, dass wir alle unsere Kundinnen und Kunden im Aargau ab Ende November 2020 unter der einheitlichen Marke Credit Suisse betreuen werden.

 

Hier die wichtigsten Punkte:

  • Das Kundengeschäft der NAB wird mit jenem der Credit Suisse zusammengeführt.
  • Ab Ende November 2020 werden beide Banken unter der einheitlichen Marke der Muttergesellschaft Credit Suisse auftreten.
  • Der Zusammenschluss stärkt die führenden Marktpositionen beider Banken.
  • Für Sie ändert sich bis auf Weiteres nichts und es besteht kein Handlungsbedarf.
  • Der rechtliche Zusammenschluss wird Ende November erfolgen.
  • Wir werden mit insgesamt 12 Filialen im Kanton Aargau weiterhin stark verankert sein.
  • Das Wichtigste: Wir bleiben für Sie auch in Zukunft ein vertrauensvoller Partner!
 

Was ist der Grund für die geplante Zusammenführung?

Das Bankenumfeld und die Art, wie Kunden ihre Bankgeschäfte abwickeln, haben sich seit 1994, als die NAB in den Mehrheitsbesitz der Credit Suisse kam, enorm verändert. So werden digitale Dienstleistungen immer wichtiger und die Rolle von Filialen befindet sich im Wandel. In komplexeren Vermögensfragen ist es noch entscheidender geworden, Beratungsqualität auf höchstem Niveau zu bieten. Um mit den rasanten Entwicklungen Schritt zu halten, müssen Banken – auch die NAB und die Credit Suisse – laufend Investitionen in das Kundengeschäft tätigen, sowohl in die Beratung als auch die Digitalisierung. Das Produktangebot beider Banken hat sich in den letzten Jahren bereits stark angenähert, und mit der geplanten Zusammenführung werden alle unsere Kunden von einem Angebot profitieren, das auf den Stärken und der Expertise der NAB und der gesamten Credit Suisse basiert.

 

25 Jahre Zusammenarbeit als Grundstein für die Zukunft

Unsere Geschichte ist geprägt von zahlreichen Zusammenschlüssen von Banken. Wir wissen also, dass Veränderungen immer auch neue Chancen bieten – wenn man sie nutzt. Die NAB und die Credit Suisse können bereits auf mehr als 25 Jahre erfolgreiche Zusammenarbeit als Mutter- und Tochtergesellschaft zurückblicken. So sehen wir den vorgesehenen Zusammenschluss mit der Credit Suisse als nächsten Meilenstein in unserer Geschichte, um die Zukunft erfolgreich zu gestalten, unsere Stärken gemeinsam optimal zu nutzen und flexibel auf neue Kundenbedürfnisse einzugehen.

 

Für unsere Kunden sind wir weiter als verlässlicher Finanzpartner mit starker regionaler Verankerung da. Wie gewohnt bieten wir unseren Kunden eine Beratung in höchster Qualität. Zudem profitieren sie von dem erweiterten Dienstleistungs- und Produktangebot sowie einem noch breiteren Spektrum an innovativen und digitalen Lösungen.

 

> Was bedeutet das für mich als NAB-Kunde?

Für Sie als Kunde der NAB ändert sich bis auf Weiteres nichts. Sie brauchen derzeit nichts zu unternehmen. Ihre Ansprechpartner sind weiter für Sie da und Sie werden persönlich über die nächsten Schritte informiert. 

 

> Was geschieht mit den NAB-Standorten?

Da sowohl wir als auch Credit Suisse über ein dichtes Filialnetz im Aargau verfügen, werden die Standorte der Geschäftsstellen überprüft, um sie an die Kundenbedürfnisse auszurichten. Mit künftig insgesamt 12 Filialen der Credit Suisse wird Ihnen weiterhin ein breites Geschäftsstellennetz im ganzen Kanton zur Verfügung stehen.

 

Wie geht es weiter?

Mit der geplanten Integration der NAB wird innerhalb der Credit Suisse (Schweiz) AG eine neue Geschäftsregion «Aargau» geschaffen, die zu den grössten und wichtigsten der Bank gehören wird. Die geplante Zusammenführung geschieht in der Form einer Fusion der NAB in die Credit Suisse (Schweiz) AG, welche voraussichtlich Ende November 2020 rechtswirksam werden soll. Wir setzen in den kommenden Monaten alles daran, um den Übergang für unsere Kunden und Mitarbeitenden so reibungslos wie möglich zu gestalten.

 

Weiterführende Informationen

Medienmitteilung der Credit Suisse zur Zusammenführung

credit-suisse.com/bankfuerdieschweiz

 
 

Haben Sie in diesem Zusammenhang Fragen?

Wir stehen ihnen gerne zur Verfügung.

Kontaktformular